Montag, 30. September 2013

Vegan for Fit Challenge - Tag 15

Soo. Ich bin wieder einigermaßen auf dem Damm. Körperlich. 
Seelisch ist's irgendwie gerade sehr doof. Aber von Anfang an.

Heute war mein Wiege- und Messtag. Was soll ich sagen...ich habe ganze 600 g in den 2 Wochen abgenommen, dazu 1 cm an Beinumfang verloren, sowie einen halben cm am Bauch. Sehr niederschmetternd.
Also habe ich beschlossen, aufgrund der Kosten Attilas Gerichte etwas umzuwandeln, sodass sie meinem Geldbeutel passen. Wenn sie schon original nachgekocht nichts bringen...vielleicht liegt es aber auch am Sport. Also Sport wieder ins Programm eingepackt (aber erst ab morgen, will meine Nieren noch nicht so arg strapazieren).

Dann war ich heute Second Hand Shops abklappern. Ich brauche schließlich was warmes für den Winter. Langärmlige Shirts wären toll. Keine gefunden leider. Dafür einen schönen waldgrünen Pulli von Esprit (natürlich auch aus nem Second Hand Shop). Die Farbe hat mir sofort gefallen, passt du zu meinen roten Haaren. Und er hat wunderschön lange Ärmel.Ich war verliebt. Trotzdem - anprobiert und nochmal die Freundin gefragt. Sieht gut aus, nur betont es etwas das Bäuchlein. Egal, ich bin ja bald schlank (haha v.v).
Zuhause nochmal Freund präsentiert. Für gut befunden, aber....man sieht das Bäuchlen doch schon arg. 
Toll. Laune im Eimer. Vegan for Fit funktioniert nicht richtig und Sport kann ich noch nicht machen. Im Moment glaub ich jedoch trotz Sport nicht an den Erfolg. Alles doof also.

Naja, es muss ja irgendwie weiter gehen. Mal sehen wie es wird...

Jetzt aber zu meinem heutigen Essen!

*Frühstück
Es gab abweichend 1 Brötchen mit Margarine und Tomate und Marmelade. Delicious!


*Mittag
Es gab mal wieder das Challenger Frühstück. Das hat mich wahnsinnig satt gemacht. 5 Stunden später habe ich immer noch keinen Hunger, mir ist fast etwas schlecht. Obwohl das Essen wieder sehr lecker war!


*Abend
Ich weiß noch nicht, was ich esse. Wie gesagt, ich bin noch satt/hab noch keinen Hunger/mir ist etwas schlecht. Da wir nichts passendes im Haus haben außer Tofu und ich irgendwie gerade kein Tofu sehen kann, wird es auf ein Brötchen oder Nudeln hinauslaufen...wenn überhaupt.

*Trinken
Heute habe ich definitiv genug getrunken. Hatte viel Durst.


Ja, so ist das Stand der Dinge. Ich hoffe, das ändert sich bald :/

Samstag, 28. September 2013

Vegan for Fit Challenge - Tag 10 - 13

Hallo ihr Lieben.

Verzeiht, dass ich so lange nichts hab von mir hören lassen. Aber ich kämpfe gerade mit einer Nierenentzündung, die meinen Ernährungsplan total durcheinander wird. Bis Donnerstag hab ich alles fein befolgt (es gab keine neun Gerichte, deshalb verzeiht, wenn ich aus gegebenen Umständen keine Fotos poste). Freitag jedoch ging's dann los. Ich hab trotzdem nach Plan gegessen, nur nicht so viel. 
Heute bin ich dann mit den Hammerschermzen aufgewacht und hatte gar kein Hunger. Mir war regelrecht schlecht. Trotzdem musste ich irgendwann was essen. Es gab es zum Frühstück ein trockenes Brot und zu Mittag ein kleines, selbstgebackenes Brötchen mit Tomaten-Kräuter-Aufstrich. Mal sehen was ich gleich zum Abendessen mache, obwohl ich noch keinen Hunger habe. Geplant war zum Mittagessen eigentlich ein Asia-Burger und zum Abend Caprese vegan Style. 
Naja, wir werden schauen.

Erstmal wieder gesund werden :) 

Dienstag, 24. September 2013

Vegan for Fit Challenge - Tag 9

Ich habe generell gemerkt, dass ich viel besser mit dem Plan zurecht komme, wenn ich einen geregelten Tagesplan habe. Ich war heute den ganzen Tag arbeiten, da ist kaum Zeit, groß über Essen nachzudenken. Von daher war es an sich heute wieder ein gelungener Tag :)

*Frühstück
Ananas-Kokos-Cranberry-Müsli, aber ohne Kokosraspeln und mit Rosinen statt Cranberries. Hab wieder nicht alles geschafft, Freund hat sich gefreut ;D


*Mittag
Das übliche Sandwich. Ist halt am günstigsten für die Arbeit. Diesmal habe ich jedoch die Zutaten einzeln mitgenommen und es mir in der Werkstatt zubereitet. Und ENDLICH hab ich auch mal an ein Foto gedacht. Von den Scheiben gab es 2 :D Wie satt ich war, kann sich jeder vorstellen.


*Abends
Es sollte Zucchini-Spaghetti mit Pesto geben. Daraus wurden Zucchini-Spaghetti mit Pesto (Basilikumpesto von Alverde) mit Chorizo und Parmesan (das alles vegan war, muss ich ja an sich nicht mehr erwähnen...). Aber irgendwie...ich glaube, Zucchini-Spaghetti schmecken mir immer weniger. Ich werde sie diese Woche noch mit Bolognesesoße probieren, aber ansonsten muss ich sie wohl von meinem Speiseplan streichen...schade eigentlich, sind sie doch ein so guter Nudelersatz :(


*Trinken
Jaaa, heute habe ich viel getrunken! Wenn der Herbst kommt, decke ich meinen Wasserhaushalt sowieso meistens mit Tee...

Montag, 23. September 2013

Vegan for Fit Challenge - Tag 8

Na, der Tag war auch irgendwie fürn Popo.

*Frühstück/Mittag
Leider weder Dinge für das Frühstück, noch Tofu für mein Challenger Frühstück (aka Mittagessen) da gehabt. Ich hab auch bis 12 Uhr geschlafen, also war das mit dem Frühstück nicht so schlimm. Aber das Mittagessen war wirklich sehr unbefriedigend. Ich hatte die Hälfte schon gemacht, als mit das Fehlen des Tofus auffiel. Das endete dann in Folgendem: selbstgemachte Chips (von denen die Hälfte verbrannt war) mit einem kleinen Stück Chorizo (auch die Hälfte sehr durchgebraten). Dazu Frühlingszwiebeln und 1 Scheibe Brot mit Tomaten-Kräuter-Aufstrich. Dementsprechend hatte ich auch schnell wieder Hunger, den ich mit ner Handvoll Erdnüssen stillte.

*Abendessen
Das war wieder wie geplant. Kürbispommes mit selbstgemachter Mayo und Ketchup.

Sorry für die schlechten Bilder, aber mir fällt immer erst beim Essen ein, dass ich ja noch ein Foto machen wollte. Und im Wohnzimmer ist das Licht immer so schlecht...außerdem hatte ich schon mit dem Essen angefangen, wie man sieht :D
Zum Nachtisch gab es dann nochmal ne Handvoll Erndüsse...Asche auf mein Haupt!

*Sport
Ich habe heute 5 Stunden die Wohnung geputzt, Bleche und Pfannen geschrubbt, Küche aufgeräumt und geordnet - ich glaube, das war genug Sport für heute ^^

*Trinken
Heute waren es denk ich mal an die 2 l. Putzen ist anstrengend :)

Im Endeffekt sitze ich in einer piccopello Wohnung nach einem leckeren Abendessen. Nicht ganz zufrieden mit dem Tag, aber abhaken und morgen weiter machen :) Mittagessen ist schon vorbereitet :)

Sonntag, 22. September 2013

Vegan for Fit Challenge - Tag 6 + 7

Zurück vom Festival.
Soviel zum Thema "Ich ziehe meinen Plan auch auf dem Festival durch".
Zuallererst: Ich habe nicht zuviel gegessen. Ich denke, von der Menge her war es ziemlich ok. Der Plan...das hat nicht so ganz geklappt. Ich habe am Abreisetag gemerkt, dass ich kein Joghurt mehr hatte für das Frühstück. Und kein Tofu für das Mittagessen. Und dann hab ich mir gedacht: Dann lass ich es einfach.

Also habe ich folgendes gemacht: Ich habe vegane Bolognesesoße á la Attila Hildmann gemacht und Spaghetti dazu gekocht. Das war mit Mandel-Hefeflocken-Parmesan mein Mittagessen an beiden Tagen (meine Freunde fanden es übrigens sehr lecker! Ich auch :D). Zum Frühstück hatte ich Toast gekauft und 2 Brotaufstriche von Kaisers (Tomate-Kräuter und Bärlauch. Kann man essen). 

Am Samstag sind wir frühstücken gegangen. Während alle ihr Rührei mit Bacon und Thunfischbaguettes mit Käse gegessen haben, hatte ich nur die Möglichkeit, ein Körnerbrötchen mit Pflanzemargarine, Tomate und Gurke zu essen. War auch lecker, aber etwas..dürftig. Ich war das erste Mal unglaublich neidisch. Auch auf das "Frühstück" von Freund (Toast mit fett Remoulade und 3 (!) Scheiben Mortadella. Ja, wenn man einen Kater hat, dann hat man Lust auf seltsame Sachen :D). Aber ich war stark.

Abends gab es dann Salattaschen mit nem veganen Dressing. Ich hab mich echt gewundert, dass es bei den ganzen Fleischliebenden Metallern auch ne vegetarsische/vegane Alternative gab. Dafür gibt's n Daumen hoch!

Trinken...viel ungesundes und wasserentziehendes und wenig gesundes und wassergebendes :D
Dafür hab ich heute Nachbrand und das ganze Wasser der letzten 7 Tage nachgeholt :D

Heute Abend gab es was außerplanmäßiges...wieder. Nudelpfanne mit Gemüse und Un-Käse. Om nom nom! Verfeinert mit dem Basilikumpesto vom dm. Das ist total lecker! Ich bin begeistert :)

Zum krönenden Abschluss wird es nachher wohl noch einen Scheibe selbstgebackenen Brotes geben. Mit Margarine und Tomate. Ist ja schließlich Wochenende ;)

Donnerstag, 19. September 2013

Vegan for Fit Challenge - Tag 3 + 4

Gestern habe ich es leider nicht mehr geschafft, den Tag zu posten, weil ich ein ganz tolles Telefonat geführt habe :)
Aber jetzt kommt der Nachtrag.

Tag 3

*Frühstück
Dummerweise habe ich gerade aus Versehen das Foto gelöscht v.v
Es gab aber den herrlichen Amarant-Joghurt-Pop. Sowas von lecker! Mit TK Beeren und Sojajoghurt. Sogar Freund fand es super und will sich das nächste Woche auch mal machen. Erste Erfolge :)

*Mittag
Auch hier habe ich leider kein Foto. Es gab das Challenger Sandwich (ich glaube so hieß das). Brot mit gebratenem Räuchertofu, Avocado, Tomate, Salat und Möhre. Sowas von lecker! Das Brot war vollgestopft, hat gar nicht alles drauf gepasst. Aber hat unglaublich satt gemacht. Definitiv eines meiner Favoriten bis jetzt.

*Abends
Es gab Zucchini-Spaghetti Bolognese. Die Soße soll nur aus Tomatenmark bestehen. Das war mir etwas zu würzig, also habe ich noch passierte Tomaten dazu getan. Sehr sehr lecker.


*Trinken
Wieder nicht genug :(

*Sport
Nope, zeitlich nicht geschafft.


Tag 4

*Frühstück
Ein Cranberry-Kokos-Ananas-Müsli. Mit Kokosmilch und gerösteten Kokosraspeln. Om nom nom! Auch hier war ich wieder total satt, habe es aber aufessen können :D

 *Mittag
Das selbe wie gestern.

*Abend
Heute gab es einen Walnuss-Salat. Nur ohne Walnuss. Sind mir zu teuer, ich habe das mit Erdnüssen gemacht. Beim Essen landeten auch viele Nüsschen in meinem Mund; böser, böser Snack. Der Salat an sich war aber - wie immer - sehr gut. Mit gebratetenen Tofuwürfeln und einem Dressing aus getrockneten Tomaten, Olivenöl und Erdnussmus.
Ich war auch hier vorher satt, aber das könnte auch am Erdnusssnack liegen :D


*Trinken
Schon etwas mehr als sonst, aber 2 1/2 l waren es trotzdem nicht.

*Sport
Krieg ich heute auch nicht hin. Ich überlege, die erste Woche den Sport wegzulassen. Dieser Zwang macht irgendwie keinen Spaß, dabei liebe ich das Sportprogramm. Vielleicht klappt es ab nächste Woche, aber ich wollte erstmal gucken, inwiefern die Ernährung mein Gewicht beeinflusst - ohne Sport ;)


Ab morgen bin ich bis Sonntag auf einem Festival. Ich habe mir meinen Plan so konstruiert, dass ich die verschiedenen Gerichte mitnehmen kann.
Amarant-Joghurt-Pop zum Frühstück, Zucchini-Spaghetti Bolognese zum Abendessen. Als Snack gibt's Studentenfutter. Ich hoffe, ich kann das auch da so durchziehen, wie ich es bis jetzt getan habe ^^

Dienstag, 17. September 2013

Vegan for Fit Challenge - Tag 2

Hallo ihr Lieben.

Heute ein Post vom Handy aus. Mal sehen, wie das so mit den Fotos klappt.

Edit zu gestern:
Leider nicht auf die 2 1/2 l Wasser gekommen und erst nach 20 Uhr gegessen (zur Information: Attila Hildmann sagt, nach 19 Ihr nichts mehr essen. Da ich aber an meinen Arbeitstagen erst um viertel nach 7 zu hause bin, klappt das eh nicht. Also habe ich mir 20 Uhr als Limit gesetzt.)

Aber nun zu heute.

*Frühstück
Ein Bananen-Erdnuss-Shoko-Müsli. Durch Bananen und Basis-Müsli, sowie Erdnüsse sehr gehaltvoll. Und lecker. Leider habe ich ausnahmsweise den Sojadrink von Basic genommen. Der ist nicht so lecker. Ließ das ganze etwas wässrig schmecken. Und ich habe zuviel Flüssigkeit genommen, deshalb konnte ich da ganze nicht so gut schichten. Trotzdem mache ich das nochmal. Dir geringe Menge war auch so sättigend, dass ich nicht als geschafft habe. Verwunderlich für mich :D

*Mittag
Es sollte Zucchini-Spaghetti Carbonara geben. Leider habe ich mir das Essen total versalzen. Deshalb hab ich nur ein Drittel gegessen und danach noch eine Scheibe Brot mit Margarine und Tomate, sowie den Rest vom Frühstück.

*Abend
Es gab Kürbis-Pommes mit Mayo. Sehr lecker. Der Kürbis feucht auch noch für mindestens ein weiteres Mal. Aber auch diese Portion war zuviel, der Rest ging an Freund.

*Sport
Heute blöderweise nicht gemacht, der Schweinehund war stärker. Hmpf.

*Trinken
Auch hier zu wenig glaub ich. Hab nicht genau drauf geachtet.

ABER das Essen lief super :D Und meine Haare hab ich auch noch gefärbt. Immerhin :p

Montag, 16. September 2013

Vegan for Fit Challenge - Tag 1

Ihr Lieben,

der erste Tag der Vegan for Fit Challenge ist fast vorbei. Und ich bin schon sehr stolz auf mich :D
Ich habe mich gut ernährt, war viel an der frischen Luft, hab endlich wieder mit meinem geliebten Blogilates angefangen. Leider startete der Tag nicht perfekt.
Aber der Reihe nach.

Gestern habe ich den Plan für die Woche erstellt. Viele leckere Gerichte warten auf mich. Dafür musste aber erstmal eingekauft werden. Ergo hatte ich keine Zutaten für mein Amarant-Joghurt-Pop da. Also wurde es nur ein ungesundes Hamburgerbrötchen (eine Hälfte) mit meinem Rest Kräuterbutter und Tomate.



Nach einer kleinen Diskrepanz zwischen Freund und mir sind wir dann doch endlich los. Leider hat mein Rewe kein Natursojajoghurt, deshalb musste ich in die Stadt zum Biomarkt meines Vertrauens. Und dann zum türkischen Frischemarkt für Gemüse und Obst. Dann noch zu Aldi. 2 Stunden einkaufen ist echt anstrengend :D

Weil ich später noch weg musste, habe ich also "mal schnell" das Mittagessen gezaubert: Das Challenger-Frühstück.
Ein Mix aus Räuchertofu, Naturtofu, selbstgemachten Chips und Curry. Frühlingszwiebeln zum garnieren.
Ich bin kein großer Fan von Naturtofu und war umsomehr überrascht, wie lecker das Gericht war! Und satt hat es gemacht! Hammermäßig. Ich bin jetzt schon hin und weg.


Sogar Freund fand es toll :)

Als ich später dann endlich wieder zu hause war, gabs dann das Abendessen: Caprese vegan Style. Tomate-Mozzarella, mit Tofu anstatt Mozzarella. Aufwändiger zu machen als das bekannte, aber trotzdem lecker. Kann man nochmal machen.


Direkt danach habe ich dann Sport gemacht. Die Beginners Challenge von Blogilates. Oh man, ich hab echt abgebaut. Das war eine super anstrengende Einheit. Aber ich fühle mich unglaublich gut! 
Und laut Attila Hildmann habe ich mir jetzt eine Belohnung verdient. Bei mir in Form eines Stückchens Zartbitterschokolade. Wenn ich die Zeit und Muße habe, dann mache ich mal die selbstgemachte Schokolade aus dem Buch. Aber nicht jetzt, nicht heute. Vielleicht morgen.

Ich bin auf jeden Fall stolz auf mich und sehr beeindruckt, wie lecker und satt schon die ersten Gerichte sind.
Ich bin gespannt auf morgen, dann kommt endlich mein Amarant-Joghurt-Pop zum Einsatz!

Sonntag, 15. September 2013

Vegan for Fit Challenge

Ich bin tatsächlich mit allen Unisachen fertig - für die nächsten 2 1/2 Wochen :D 
Was für ein schönes Gefühl. Zeit, um wieder mehr zu bloggen, aufzuräumen, sich mit Freunden zu treffen und neue Dinge auszuprobieren.
Z.B. die "Vegan fpr Fit" Challenge von Attila Hildmann.
Ich schlich schon lange um das Buch rum, aber jetzt pack ich es an.
Vorhin habe ich meine erste Woche geplant, Sport mit einbezogen.
Sind ganz schön viele Lebensmittel, die ich da kaufen muss. Wird nicht ganz billig.
Aber was soll man machen...ich hab dann ja auch erstmal was auf Vorrat.

Ich hoffe, ich krieg es auf die Reihe, hier regelmäßig zu berichten. Ich muss mich ja erstmal an meine neugewonnene Freiheit gewöhnen :D

Jetzt bin ich jedenfalls erstmal hochmotiviert und werde gleich morgen mit einem ersten Post starten!