Donnerstag, 29. August 2013

Zeltfestival Ruhr am Kemnader See in Bochum/Witten




Dieses Jahr waren wir mit unserem Laden das erste Mal auf dem Zeltfestival Ruhr. Ein Festival, das sich über 3 Wochen erstreckt und außer Musik (dieses Jahr z.B. Joe Cocker, Deichkind, die Fantastischen Ver, Helge Schneider) noch den Markt der Möglichkeiten präsentiert (wen das Festival genauer interessiert, kann sich hier weiter informieren). 
Ich war schon einmal so da, denn die Atmosphäre ist atemberaubend. Auf dem Markt stellen viele regionale und internationale Aussteller ihre Ware aus. Neben dem großen Angebot verschiedener Restaurants (u.a. Mongo's, Livingroom und Dönninghaus) gibt es Stände mit selbstgenähten Taschen, Schmuck und Pesto, sowie Tee. Wenn es dunkel wird und die Stände ihre Licher anmachen, kommt eine wunderbar heimelige Stimmung auf.

Auch für Veganer gab es glücklicherweise etwas zu Essen. Ein italienischer Stand bot Nudeln mit Pesto an, wobei das Pesto ohne Käse gemacht wurde. Herausstechend war aber der ayuverdische Stand. Hier gab es indisch angehauchte Gerichte, wie z.B. ein komplett veganes Curry oder Cilli sin Carne. Süchtig wird man vom in Kichererbsenmehl gewälztes und dann gebackenes Gemüse. Om nom nom, ich habe selten so lecker gegessen. Auf dem Bild sieht man den ayuvedischen Teller, der außer dem Curry und dem Chilli von allem etwas enthält. Sogar meine Chefin war begeistert :D



Es gibt nichts schöneres, als in dieser Atmosphäre mit einem Glas Hugo in der Hand über den Markt zu schlendern.
Mir macht die Arbeit dort sehr viel Spaß und ich muss zugeben, dass wir sehr viel positive Resonanz für unseren Stand bekommen haben. Wir stechen aber mit unserem Schmuck auch definitiv hervor :D 
Die Arbeit da ist angenehm, fast wie Urlaub. Ganz ohne Stress. Und manchmal bekommen wir sogar das ein oder andere Lied aus einem der Musikzelte mit, wenn einer der großen Künstler dort auftritt. Die Verbundenheit, die zwischen den Ausstellern herrscht, ist bemerkenswert. Fast wie eine kleine Familie :)
Ich werde die Zeit dort definitiv vermissen, auch wenn es angenehm sein wird, mal wieder am Werktisch zu sitzen :D

Ich kann nur jedem, der in der Nähe wohnt, empfehlen, dem Festival einen kleinen Besuch abzustatten. Es findet jedes Jahr von Mitte August bis Anfang September statt.
Zum Schluss noch eines unserer dort ausgestellten Stücke: ein Silberring mit einem blau-grauen Turmalin. Ich liebe ihn! :)


Mein erstes veganes Backen

So, hier ist der versprochene Post über mein erstes veganes Backerlebnis *tadaa*

Letztens war mir einfach danach. Es war kühl draußen, bewölkt, diesig. Herbstwetter. Ich liebe den Herbst. Dann wird es gemütlich, man kann sich zuhause schön warm einmummeln, mit Tee und eben Kekse.
Ich habe noch keinerlei Erfahrungen mit Ei-Ersatz. Damit musste ich mich aber für dieses Rezept beschäftigen. Und ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis. 
Das Rezept habe ich von meiner Uroma - sie nennt die Kekse kurz Sandolatschen. Keine Ahnung wie der Name zustande gekommen ist :D Aber es sind halt meine Lieblingskekse.
Sie beruhen eigentlich auf eine Art Mürbeteig, verfeinert mit Zitrone und Vanille. Aber es beinhaltet halt auch 2 Eier. Ich habe erstmal nur die Hälfte gemacht, da brauch ich nur ein Ei. Hätte ja daneben gehen können.
Als Ei-Ersatz habe ich Leinsamen genommen. Zu einem Pulver gemahlen und mit Wasser vermischt ist ein sehr gutes Ergebnis rausgekommen, was ich euch natürlich nicht vorenthalten möchte :)

Man nehme von Mehl, Speisestärke, Pflanzenmargarine und Zucker jeweils 125 g. Dazu kommen 3 EL Leinsamen, im Mixer zu einem Pulver gemahlen. Die werden mit der gleichen Menge Wasser vermischt, sodass am Ende eine Art cremige Paste ensteht. Hinzu kommen noch 1/2 Päckchen Vanillezucker oder Bourbon Vanille und etwas Zitronensaft.


Nun alles gut vermengen (ich habe keine Küchenmaschine, da muss also Muskelkraft ran :D)


Danach kleine, gleich große Kügelchen formen und diese platt drücken.


Das Ganze kommt dann für 10 bis 15 Minuten bei 200 Grad in den Ofen. Das ganze sah dann am Ende so aus:


Die Kekse sind wunderbar aufgegangen und haben herrlich geschmeckt! Ich bin wirklich begeistert von dem Ergebnis und werde mich auf jeden Fall weiter an andere Rezepte ranwagen.
Besonders jetzt, wo der Herbst kommt. Was gibt es besseres als bei schlechtem Wetter einen Tee mit ein paar Keksen zu verzehren? :)


Mittwoch, 28. August 2013

Produkttest veganer Käse und Wurst

Jaa, ich weiß, ich war lange nicht hier. Auch wenn ich jeden Tag die Einträge meiner Lieblingsblogs durchsehe schaffe ich es nicht, selbst etwas zu schreiben.
Aber es ist ein Ende in Sicht! Hausarbeit 2 ist auch schon fertig und Hausarbeit 3 zu einem Drittel geschafft. Lernen für die 2 Klausuren geht auch etwas voran. Denke ich :D

Aber jetzt zu den wichtigen Sachen.
Letzte Woche war ich mal wieder in Dortmund und habe da den Vegilicious Shop besucht. Anscheinend der einzige Laden in meiner Nähe, der mehr als nur 2 vegane Käsesorten führt...ich habe also mein Geld auf den Kopf gehauen und 2 für mich neue Sorten ausprobiert. Der Shop ist übrigens super, ich wurde klasse beraten und die Auswahl ist riesig!

Hier haben wir den Jezzo Monti. Er wurde mir aufgrund seines Schmelzverhaltens und seines Geschmacks empfohlen. Und was soll ich sagen: er ist wundervoll! Sehr rauchig im Geschmack, aber er schmilzt nahezu perfekt und Fäden zieht er auch. Wenn man ihn in einer Nudelpfanne schmelzen lässt, bekommt er fast eine schmelzkäsesartige Konsistenz. Da also nicht zu lange drin lassen. Die Konsistenz kommt der eines Stück Goudas schon SEHR nah. Zum raspeln ist er ideal. 
Manchmal stört mich der krasse rauchige Geschmack, aber man gewöhnt sich dran. Deswegen werde ich das nächste Mal den Jezzo Santi ausprobieren, der soll milder sein. Auf Brot würde ich ihn nicht essen, solange ich noch Scheibenkäse habe. Kann mir aber vorstellen, dass der super mit ner Scheibe Tomate und Oregano auf Brötchen schmeckt. 
Mit einem Preis von knapp 6 € bin ich definitiv zufrieden (Bildquelle: veganWonderland). 
(Das Bild ist komisch verschoben, mein Tablet kann hat doch nicht alles :D Quelle wieder VeganWonderland). 
Ich brauchte natürlich wieder ein Scheibenkäse für meine Lunchbrötchen. Über Jezzini habe ich schon viel gutes gehört und besonders weil er etwas preiswerter ist als Wilmersburger, landete er im Einkaufswagen. 
Ich wurde nicht enttäuscht. Leckerer Geschmack, super Konsistenz - wie Wilmersburger halt. Der Geschmack ist nur geringfügig anders. Italy ist eine schöne milde Sorte. Als nächstes kommen mal etwas würzigere Sorten auf ein Tisch. Ob es sich für mich lohnt, für diese 40 Cent, die er billiger als Wilmersburger ist (200 g für 3,19 €) immer nach Dortmund zu fahren oder ob ich jetzt die 3 € für den Wilmersburger in Essen ausgebe ist noch die Frage. Da ich ja aber auch an meinen Käseblock von oben kommen muss,ist das vielleicht hinfällig. 
(Bildquelle: wieder VeganWonderland). Das kam auch noch bei meinem Besuch des Shops in den Wagen. Aufschnitt "rustikal" von Hobelz. Der freundliche Mitarbeiter sagte, wenn man diese "Salami" zusammen mit dem Monti in Toast im Sandwichtoaster macht, würde man absolut keinen Unterschied zu echter Salami schmecken. Und da gebe ich ihm Recht. Ich habe jetzt zwar keinen Sandwichtoaster, aber die Wurst ist so schön geschmacksintensiv genug. Die Konsistenz ist viel besser als z.B. bei dem veganen Aufschnitt von Aldi. Schon "wurstiger", trotzdem erkennt man sofort, dass hier keine Salami vorliegt. Die weißen Punkte (ich nehme an, es ist Knoblauch) erinnern jedoch stark an Salami. 
Der Sojageschmack kommt leider trotzdem raus, das kann auch das Raucharoma nicht verdecken. Aber ich habe einen Käsetoast damit gemacht, die Wurst schmeckt echt sehr nach Salami! Ich habe noch keinen vergleichbaren Aufschnitt gefunden. Kommt definitiv auf meine Lieblingsliste. 

Ich hätte auch gerne die vegane Leberwurst mitgenommen, hab mich dann aber doch nicht getraut. Wieso ich so Angst habe, was zu kaufen, was mir nicht schmecken könnte, ist mir schleierhaft :D

Auf jeden Fall war der Einkauf ein voller Erfolg. Ein toller Shop, der nahezu alles hat. 
Mein nächstes Einkaufsprojekt: Vitamin B12 Supplemente. Vielleicht probier ich tatsächlich mal diese Zahnpasta von Sante aus... 

Gestern habe ich zum ersten Mal vegan gebacken und am Sonntag gehen die 3 Wochen Zeltfestival am Kemnader See zu Ende, auf dem wir mit unserer Goldschmiede ausgestellt haben. Das sind noch 2 Themen, über die ich gerne in nächster Zeit noch Posts verfassen möchte. Seid also gespannt ;) 

Sonntag, 11. August 2013

Tolle Sachen zum Geburtstag!

Letzten Mittwoch wars also wieder soweit - ein Jahr älter. Und wieder sag ich mir: ich fühle mich immer noch wie 12 :D
Meine Geschenke waren aber glücklicherweise doch eher für jemanden in meinem Alter gedacht ;) Und tollerweise habe ich ganz viele super Sachen für eine vegane Lebensweise bekommen!

Zuuuuum Beispiel habe ich nun 2 wunderbare Kochbücher mehr in meinem Schrank stehen:



Das Buch liest sich toll! Meine beiden lieben Zwillinge haben mir dieses Kochbuch zukommen lassen und man will alles nachkochen, nur weil es so toll auf den Bildern aussieht und sich so lecker anhört! Auch der 1. Teil, wo grundlegende Dinge über veganes Kochen erklärt werden (was sind Lupine, wie gehe ich mit Tofu um, usw.)






Quelle: amazon.de

Auch ein sehr tolles Buch. Die Fotos sind fantastisch und die Geschichte um Attila Hildmann ist wirklich sehr inspirierend und motivierend. Es ist auf jeden Fall nüchterner und moderner aufgemacht als "La Veganista" (ich mags gern schnuckelig und heimelig), aber es hat seinen eigenen Flair und ich kann es kaum abwarten, die dort beschriebenen Spaghetti Carbonara auszuprobieren. Die Fotos sind aber auch unverschämt gut...







Quelle: amazon.de

Uuuuuund: ich habe endlich einen Stabmixer!

                                                                                        
Quelle: amazon.de
Mein Baby, mein Ein und Alles, mein wunderbares Mixgerät! Meine Familie legt viel Wert auf gute, ordentliche Geräte, also kann ich einen ESGE Zauberstab mein Eigenen nennen :) Direkt am Mittwoch, nachdem ich ihn ausgepackt hatte, bin ich einkaufen gegangen. Und habe direkt Pesto Rosso, Pesto Verde und vegane Mayonnaise gemacht. Und Freund Slush-Eis. Wir sind beide begeistert, wie toll dieses kleine Ding alles meistert. Demnächst will ich Käse machen, mit gemahlenen Cashewkernen und son Zeugs. Ich bin sehr gespannt :)

Außerdem habe ich ein wunderwunderbares Kleidungsstück bekommen, was ich mir sehnlichst gewünscht habe: den Play & Wrap Schal von www.wearpositive.de!
 Ein wunderschönes Kleidungsstück! Man kann ihn in 50 verschiedenen Variationen tragen, als Rock, als Top, als Schal, Weste oder Kleid. Ich liebe es! Ich muss wohl noch ein bisschen rumprobieren, aber die ersten Versuche, total müde nachts um halb 2 sahen schon sehr gut aus! Die Baumwolle ist eco und die Herstellung ist made in Germany. Ich brauch also auch kein schlechtes Gewissen beim tragen haben. 
Schaut euch die vielen Tragemöglichkeiten hier an, es wird euch umhauen!






Ich habe natürlich noch viele andere wunderbare Geschenke von meiner Familie und meinen Freunden bekommen.
Was mich aber noch besonders gefreut hat, sind die 2 Päckchen, die ich bei blog-Gewinnspielen gewonnen habe und zufällig um meinen Geburtstag rum angekommen sind!
Zum einen habe ich bei Frau Momo ein schönes Buch über hiesige Wildkräuter in ihrem Geburtstagsgewinnspiel gewonnen. Ich liebe Wildkräuter, habe mich aber nie weitergehend damit beschäftigt. Doch jetzt, wo ich das Buch habe, bin ich neugierig geworden. Ich war tierisch neidisch damals, als eine Freundin von mir riesige Tüten an Bärlauch aus dem Wald mitbrachte. Sobald ich mehr Zeit habe, nicht nur durch das Buch zu blättern sondern es intensiv zu lesen, werde ich mich aufmachen und auf Wildkräuterjagd gehen! :D

Zum anderen habe ich bei einem Gewinnspiel im Rahmen der Shorty Vegan Guide mitgemacht (zum Posting "Vegan backen") und habe tatsächlich ein Starterset zum veganen backen von Katharina von ab jetzt vegan gewonnen! Dies beinhaltete Backpapier, Muffinförmchen, viele Backutensilien wie Vanillezucker, Tortenguss, etc, UND das Buch "Vegan Backen". Da sind gaanz viele wunderbare Backrezepte drin. Nicht nur Torten und Kekse, sondern auch Brote und Tartes. Ich freue mich schon wie ein Kind, daraus zu backen (besonders damit ich die tolle Sahne ausprobieren kann, siehe Post davor :D). Mal sehen, wann die nächste Gelegenheit kommt :)                           

Produktetest des Sommerpäckchens von alles-vegetarisch.de

Hallo hallo!

Meine Hausarbeit 1 ist fast fertig, morgen wird's zu Ende geschrieben und Dienstag gibt's den letzten Schliff. Da habe ich mir gedacht, ich gönne mir eine Pause und schreibe endlich mal über die Produkte des Sommerpäckchens, was ich mir Anfang Juli bei alles-vegetarisch.de bestellt hatte.

Ich hab mich wahnsinnig auf das Ausprobieren gefreut und will euch an meinen Erfahrungen teilhaben lassen :) (Alle Bilder sind übrigens von der Seite von alles-vegetarisch.de).


Als erstes habe ich das Kara SMOOZE EIS Kokos probiert. Oh man, das ist sowas von lecker! Wenn es richtig gefroren ist kommt man zwar etwas schlecht dran, da es in einer Art "Dreieckspackung" verpackt ist. Aber wenn man dann erstmal dran kommt ist es super fruchtig-erfrischend! Freund hat mir das fast aweggeschnuckert ;)


Die Eismischung Biovegan 1001 EIS Schokolade kommt ohne Eismaschine aus und angerichtet besteht es praktisch aus Sojamilch und -sahne. Lecker ist es auf jeden Fall, aber leider etwas hart und ganz und gar nicht cremig. Ich habe die Milchsahne aber auch mit einem Schneebesen aufgeschlagen, anstatt mit nem Stabmixer (da zu der Zeit noch nicht vorhanden). Vielleicht lag es da dran.




Von dem Frischkäse ohne Kräuter von Heirler hatte ich ja schonmal berichtet und leider ist der Kräuterfrischkäse auch nicht so mein Ding. Er schmeckt meiner Meinung nach fast genauso wie der andere, muffig und irgendwie...falsch :D Das kann aber auch daran liegen, dass mit die Erinnerung von "richtigem" Frischkäse noch im Gedächtnis ist. Ich gebe ihm später nochmal eine Chance, wenn ich irgendwas mit Quark machen muss...wie ne Nudelauflaufsoße oder so.


Oh du böse, böse LeHa Schlagfix SPRÜHSAHNE! Ich habe nie Schlagsahne benutzt, noch nichtmal auf Kuchen. Brauchte ich nicht. Und jetzt das hier! Die leckerste Sprühsahne, die ich je gegessen habe! Sie ist sehr süß, aber nicht zu süß (und ich mag eigentlich nichts, was zu süß ist) Bis jetzt landete sie noch nicht auf Kuchen, Obst, etc., sondern nur pur in meinen Mund, aber ich muss nochmal was backen, damit ich sie auch in der passenden Umgebung probieren kann ;) Absolut empfehlenswert!

Sehr sehr leckere Würstchen von Vantastic Foods. Gebraten (gegrillt habe ich jetzt  nicht testen können) schmecken sie fast wie richtige Würstchen und ich habe sie regelrecht verputzt. Sie werden schön knackig von außen und sind nicht so mehlig und trocken wie andere Würstchen. Die werde ich nochmal kaufen!






Oh, das war auch sehr lecker! Ich habe noch nie etwas aus Lupinenfilet gegessen, aber das von alberts hat mir Lust auf mehr gemacht. Zwar ist der Fleischersatzt recht trocken, wenn man ihn einfach in die Pfanne wirft und goldbraun anbrät. Aber ich habe ihn einmal in winzige Würfelchen geschnitten und scharf angebraten. Dann zu meinen Nudeln - ein Traum! Wunderbar knusprig. Gibt einen schönen Biss in jedem Gericht. Gestern beim Grillen mit Ketchup wars auch nicht zu verachten.


Diese Grillschnecke von Wheaty  war leider eine Enttäuschung. Ich hatte mich richtig drauf gefreut, aber wohl den Fehler gemacht, sie in der Pfanne gebraten zu haben. Die Wurst war labbrig und hat nach nichts bis vollkornartig geschmeckt. Vielleicht sollte ich sie mal grillen, aber bis zum nächsten Ausprobieren werde ich erstmal andere Würstchen ausprobieren.





 Und hier, meine Damen und Herren, ist das Produkt, was sich am meisten rentiert hat. Die Soja-Medaillons von Vantastic Foods. man kann sie in allen Variationen zubereiten, am liebsten gefallen sie mir aber im Moment im Salat, vorher knusprig angebraten und in Stücke geschnitten, mit einer Marinade aus Ketchup, Sojasoße und Zucker. Herrliches Zeugs!






So, das waren die "wichtigsten" Sachen, die mir aus dem Päckchen besonders ins Augen gefallen sind. Mir hat dieses Ausprobieren sehr weiter geholfen und ich hoffe, ich helfe dem ein oder anderen von euch auch damit.
Ich freue mich schon auf das nächste Aktionspäckchen, da muss aber definitiv mehr Käse drin sein! :D

Donnerstag, 1. August 2013

Ich lebe noch!

...ja, wirklich!
Ich habe nur im Moment so viel zu tun, dass ich gar nicht zum bloggen komme, noch nicht mal mehr zum "bloghopping".
Dabei würde ich sondern wieder. Aber ich kann mich nicht aufraffen. Zu gar nichts. Und das geht mir tierisch auf den Keks. Ob es ums lernen geht, aufräumen, Morgenritual , bloggen, an den Hausarbeiten schreiben.. Ich weiß gar nicht, was da los ist. Zusätzlich habe ich jeden Tag Kopfschmerzen. Unterbrochen von den Momenten, in denen ich ne Tablette genommen habe. Das will ich aber auch nicht immer.

Ich hab die Idee, dass mich irgendwas blockiert. Ich habe aber keine Ahnung, was. Der unbewusste Stress (Hausarbeiten, Familie, Freunde - überall ist gerade was los, mit dem man sich stundenlang beschäftigen könnte. Dazu kommt der unglaubliche Drang, Doctor Who zu gucken und ich kriege richtig schlechte Laune, wenn jch es nicht kann. Diese Serie tut mir echt nicht gut! Aber ich kann nicht aufhören...) vielleicht. Ich kanns nicht sagen.

Ich muss mich erstmal zurecht finden. Aber sobald es wieder fluppt, bin ich hier auch wieder aktiv unterwegs, spätestens nächste Woche, da hab ich Geburtstag und da bin ich immer so euphorisch :D